Janos Frecot

 

 

Kurzbiografie

 

Janos Frecot ist Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen zu kulturhistorischen Themen wie zur Fotografie.

 

Mitte der 1960er Jahre eigene fotografische Arbeit mit einer Großformat-Kamera vor allem in Berlins südlicher Friedrichstadt.

 

Anfang der siebziger Jahre Aufbau des Werkbund-Archivs, heute Museum der Dinge.

 

1976-78 Sekretär der Abteilung Bildende Kunst der Akademie der Künste Berlin (West).

 

1978 Gründer und Leiter der Fotografischen Sammlung des Landesmuseums Berlinische Galerie. Dort Ausstellungen wie Photographie als Photographie, 1989, Sprung in die Zeit, 1992, Lichtseiten, 1998 und Erich Salomon – Mit Frack und Linse durch Politik und Gesellschaft, 2004.

 

2001 mit dem  Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland (Bundesverdienstkreuz) für die Förderung der fotografischen Kultur in Berlin ausgezeichnet.

 

Seit der Pensionierung 2002 als freier Ausstellungskurator tätig, u.a. für die Arno Schmidt-Stiftung in Bargfeld und zeitweilig auch für die Albertina in Wien.

 

2013 Vorstellung seines lange verborgen gebliebenen fotografischen Frühwerks in Buch und Ausstellung Die Jahre mit der Kamera. 


 

Top | janosfrecot(at)t-online.de